TV Duell 2013 – Das Medienzentrum

Endlich wieder ein Pferderennen: wer läuft als erster ins Ziel, wer hat die bessere Haltungsnote? Rhetoriktrainer, Gebärdenanalysten und spirituelle Medien kommentieren von der Seitenlinie im Pressezentrum in Adlershof. 300 Meter vom TV-Studio, wo das reale Interview stattfindet, haben sich Fürsprecher der beiden Kandidaten und vier Hundertschaften an Medienvertretern bei Berliner Pilsener und Rotkäppchensekt (“ein Dank an die Sponsoren”) zu einem Happening versammelt.

Gestern durfte ich für Cicero-Online eine Live-Reportage aus dem Medienzentrum zum Kanzlerduell in Adlerhof machen. Klug und witzig von Christoph Seils kommentiert finden sich meine Bilder in einer anderen Auswahl auch dort: http://www.cicero.de/bilder/tv-duell-angela-merkel-peer-steinbrueck-die-fotoreportage


Mehdorn neuer BER Chef – Bilder einer PK

Hartmut Mehdorn übernimmt ab sofort den Chefposten der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH. Das teilte der Ministerpräsident und Aufsichtsratsvorsitzende Matthias Platzeck heute in Schönefeld mit. Mehdorn verfüge über eine „reiche Berufserfahrung“, das Flugwesen sei ihm „wahrlich nicht fremd“. Wahrlich gute Stimmung am BER.

Niebel besucht ITB 2013.

Gemeinsam mit seiner parlamentarischen Staatssekretärin Gudrun Kopp besuchte Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel heute die Internationale Tourismusbörse Berlin (ITB) und hat dort neben dem gemeinsamen Stand von BMZ und GIZ auch die Stände mehrerer Partnerländer der deutschen Entwicklungszusammenarbeit besucht. Inhaltlicher Schwerpunkt waren die Aktivitäten im Bereich nachhaltiger Tourismus.

Angela Merkel eröffnet ITB 2013.

Gemeinsam mit dem Präsidenten der Republik Indonesien, Herrn Dr. Susilo Bambang Yudhoyono eröffnete Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel am 5. März 2013 die ITB, die größte Tourismusmesse der Welt.

Messerundgang mit Ilse Aigner / Fruit Logistica

Der traditionelle Messerundgang der im Rahmen der FruitLogistica, der “Weltleitmesse des Frischfruchthandels”, ist wie in jedem Jahr ein heiß herbeigesehnter Termin für den jeweils amtierenden Bundeslandwirtschaftsminister. Dieses Jahr hatten Amtsinhaberin Ilse Aigner gemeinsam mit den Vertretern des 2013er Partnerlandes Peru und dem frischgebackenen Gesamtgeschäftsführer der Messe Berlin Christian Göke 90 Minuten lang  das Vergnügen. Köstlichkeiten durften verzehrt, edle Tropfen verkostet, den anwesenden Pressefotografen zugeprostet werden. Wie immer: er war ein Erfolg.

Westerwelle in Incredible India (B-Tiergarten)

Die indische Verfassung trat am 26. Januar 1950 in Kraft. Mit also zwei Tagen Verzögerung wurde der Indische Nationalfeiertag (Republic Day) auch in der indischen Botschaft in Berlin-Tiergarten gefeiert. 60 Jahre deutsch-indische Partnerschaft wurde vom indischen Außenminister Salman Kurshid, der indischen Botschafterin in Deutschland Frau Sujatha Singh und Bundesaußenminister Guido Westerwelle in freundschaftliche Worte gefasst. Indiens Farben leuchten auch in der Tiergartenstraße – daher eine visuelle Ausnahme in diesem Blog.

Gedenkveranstaltung für Peter Struck

Anlässlich des Todes von Peter Struck lud die Friedrich-Ebert-Stiftung zu einer Gedenkveranstaltung nach Berlin-Tiergarten. Musikalisch begleitet von Stipendiaten der FES, Kalle Kappner, Jan Thoben und Björn Stumpe sprachen Kurt Beck, Gerhard Schröder, Michael Sommer, Rezzo Schlauch, Volker Kauder und Frank-Walter Steinmeier. Über die Parteigrenzen hinweg riefen sich Redner und Gäste ihre Erinnerungen “an einen Guten” ins Gedächtnis. Weitere Gäste: Richard von Weizsäcker, Klaus Wowereit, Franz Müntefering, Egon Bahr, Gesine Schwan, Peter Eigen, Herta Däubler-Gmelin, Hans-Ulrich Klose, Manfred Stolpe, Otto Schily, Anke Fuchs, Andrea Nahles, Thorsten Schäfer-Gümbel, Ralf Fücks und Ulrich Deppendorf.

Bundestag & Assemblée nationale

Die Mitglieder des Deutschen Bundestags und der französischen Assemblée nationale haben in einer gemeinsamen Sitzung am Dienstag, 22. Januar, im Reichstagsgebäude an den 50. Jahrestag der Unterzeichnung des deutsch-französischen Élysée-Vertrages erinnert.

Schäuble vor dem NSU-Untersuchungsausschuss

Der letzte Tag der letzten Sitzungswoche im Jahr 2012 hatte es in sich. Namentliche Abstimmungen und die Vernehmung des Zeugen Bundesminister Dr. Wolfgang Schäuble vor dem 2. Untersuchungsausschuss der 17. Wahlperiode.

Der 11011 Berlin Jahreskalender 2013

Als Nachtrag zum Gewinnspiel: 11011 Berlin Kalender

Die “11011″ ist die Postleitzahl des Deutschen Bundestags in Berlin. Auf seiner Website www.11011berlin.de zeigt der Fotograf Frank Nürnberger das alltägliche Arbeiten und Leben im Deutschen Parlament.

Pop meets Politics

2web-stone

Fritz Club am Ostbahnhof: Die SPD spricht mit der Musikbranche. Die Keynote kommt von einem der Stones: Frank Walter Steinmeier.

 

Klaus Hagemann, MdB (SPD)

Klaus Hagemann, MdB (SPD), direkt gewählt im Wahlkreis Worms-Alzey-Oppenheim ist seit 1994 Mitglied im Deutschen Bundestag. Vorher wirkte er als Bürgermeister der Stadt Osthofen (1987-1994) und als Lehrer an den Hauptschulen in Westhofen und Mettenheim (1971 – 1987). Klaus Hagemann ist Mitglied des Haushalts- und des Petitionsausschusses. Neben seinem Engagement für politische Ziele in Rheinhessen und seiner Arbeit im Haushaltsausschuss engagiert sich Klaus Hagemann in der Jugendförderung.

Gesine Schwan, Humboldt-Viadrina

Professorin Gesine Schwan, Präsidentin und Mitgründerin der HUMBOLDT-VIADRINA School of Governance, versucht an der Wilhelmstraße mit Ihrem Institut einem Dreiklang: „Forschung, Lehre und Politische Plattform“. Neben dem Angebot eines berufsbegleitenden und praxisorientiertem Master-Studiengangs “Public Policy” will Frau Schwan auf Grundlage politikwissenschaftlicher Forschung einen “Trialog” zwischen Politik, Wirtschaft und organisierter Zivilgesellschaft befördern. Um zu tragfähigen politischen Lösungen zu gelangen müsse die Politik und damit das Parlament wieder stärker in eine Sachdiskussion mit allen Beteiligten eintreten. Die Strukturen des Politikbetriebs führten derzeit oft zu einem rein taktischen Agieren. Der Schlüssel für nachhaltige Lösungen liege im Vernetzen und Verdichten von Wissen und Methoden.

Norbert Lammert “Der Bundestag in Europa”

Organisiert von der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa sprach Bundestagspräsident Norbert Lammert im Europäischen Haus, Unter den Linden vor einem überwiegend jugendlichen Publikum zum Thema „Der Bundestag in der europäischen Politikgestaltung – Die Rolle der nationalen Parlamente nach dem Vertrag von Lissabon“.

Lobbying für die Provinz – Peter Tauber erklärt’s.

Lobbying für die Provinz

Am Montag diskutierten Peter Tauber, MdB (CDU), und Eva Schulz-Kamm, Referatsleiterin des DIHK für Innovations- und Technologiepolitik sowie Moderator Eric Aufricht bei der Vorstellung der polisphere-Neuerscheinung „Lobbying für die Provinz“ über die Professionalisierung von regionaler Interessenvertretung. Nach einer Einführung des Herausgebers Lars Schatilow, gab Peter Tauber, Mitglied der Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft, Einblicke in die täglich stattfindende Interessenvertretung. Sich selbst sieht der Abgeordnete aus dem Wahlkreis Hanau / Main-Kinzig-Kreis dabei als Lobbyisten in Berlin – für die Bürger seines Wahlkreises, die örtlichen Vereine und die Unternehmen der Region.

28 Bilder aus 9 Monaten aus 11011 Berlin

“Director’s Cut” klingt unangemssen, “Ausschuss” zu negativ. Hier sind 28 Fotos, die nicht in die Geschichten der letzten Monate so recht hinein gepasst haben.

Günter Baumann, MdB

2009 zum dritten mal mit einem Direktmandat aus dem sächsischen Erzgebirge in den Deutschen Bundestag eingezogen, sitzt Günter Baumann im Innen- und im Petitionsausschuss. Die christliche Erziehung im Elternhaus, die unangenehme Konfrontation mit der Stasi ließen Baumann in der DDR eine Nische im Bereich der Textilindustrie suchen, er wurde bereits 1972 Mitglied der CDU und konnte sich erst nach der Wende politisch stärker einbringen. Er war von 1990 bis 1998 Bürgermeister von Jöhstadt und sitzt im Kreistag von Annaberg. Als Vorsitzender der Arbeitsgruppe Petitionen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion setzt er hier bewusst einen Schwerpunkt, um auch immer wieder möglichst nah an den Einzelschicksalen arbeiten und helfen zu können.

FDP Medientreff im Postfuhramt

In das ehemalige Postfuhramt an der Berliner Oranienburger Straße lud die FDP Bundestagsfraktion zum “Medientreff”.

Es gibt sie noch, die guten Dinge im Auswärtigen Amt.

Das Buch “HANDGEMACHT” stellt die schönsten Manufakturen Deutschlands vor. Das Buch wurde heute in Berlin im Auswärtigen Amt von Staatsministerin Cornelia Pieper präsentiert. Anwesend waren Herausgeber Dr. Florian Langenscheidt und Prof. Peter May (INTES Akademie für Familienun­ter­neh­men). http://www.handmade-in-germany.org/

Ingrid Remmers, MdB

1965 in Ibbenbüren im Münsterland / NRW geboren, politisch aktiv seit 2004, kam Ingrid Remmers im September 2009 für die Linke in den Deutschen Bundestag. Neben ihrer Tätigkeit als Schriftführerin, als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung engagiert sich sich insbesondere im Petitionsausschuss. Dort ist sie die Obfrau ihrer Fraktion.

Analoges Blut im Bundestag!

Es ist bislang nicht bekannt, ob auch Ansgar Heveling zum heutigen Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes im Jakok-Kaiser-Haus angetreten ist. Sein Fraktions- und Parteifreund Gunter Baumann (“Für unser Erzgebirge im Bundestag”) nahm sich am heutigen Donnerstag Zeit für eine Blutspende. Auf digitale Blutanteile wurde nicht getestet, aber das Parlamentarierblut wird nun durch das DRK in die sozialen (Blut)Netzwerke eingespeist. (Die Gesamtgeschichte über Herrn Baumann erscheint demnächst an dieser Stelle.)

Neue Ausgeh-Uniformen für das Heer?

dreigestirn-bundestag

Die neuen Uniformen wurden am heutigen Dienstag auf dem Catwalk der Fraktionsebene des Deutschen Bundestags präsentiert. Der gebürtige Bonner Thomas de Maizière zeigte sich besonders angetan von Entwürfen, die funktional und standesbewusst wirken, dabei eine gewisse modische Leichtigkeit nicht verstecken. (Im Bild: Der Verteidigungsminister sowie Prinz Leo I, Jungfrau Rolfine und Bauer Hans aus dem rheinischen Brühl)

Dr. Peter Röhlinger, MdB (FDP)

Mit 72 Jahren blickt Dr. Peter Röhlinger als “Senior der FDP Bundestagsfraktion” bereits auf mehrere berufliche Stationen zurück. Zunächst arbeitete Dr. Röhlinger als Tierarzt und Dozent an der Fachschule für Veterinärmedizin in Beichlingen im thüringischen Kreis Sömmerda. Zur Zeit der Wende engagierte sich Peter Röhlinger verstärkt bei der LDP, seit 1990 bei der FDP und wurde auf Vorschlag der SPD und der anderen großen Parteien zum Oberbürgermeister von Jena gewählt, 1994 und 2000 im Amt bestätigt. 2009 zog er über die Landesliste der thüringischen FDP in den Deutschen Bundestag ein. Neben seinem Arbeit im Petitionsausschuss engagiert sich Peter Röhlinger im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung.

Kolchosen- und Sowchosenträume auf der Grünen Woche?

Endlich raus aus dem Jakob-Kaiser-Haus. Der Arbeitskreis 1 der Linken im Bundestag (u.a. Landwirtschaft und Verbraucherschutz) tagte am Dienstag auf Einladung des Generalsekretärs des Deutschen Bauernverbands auf dem Messegelände im Rahmen der Internationalen Grünen Woche. Moderne Melkanlagen (jede Kuh läßt sich nach ihren Bedürfnissen melken etc.) und Großerntemaschinen (“Die kann jedes Mitglied der Genossenschaft nutzen, je nach Bedarf”) fanden reges Interesse bei den Mitgliedern des Arbeitskreises.

Der Autor entschuldigt sich hiermit vorzeitig selbst, falls einzelne LeserInnen diese Darstellung als klischeebeladen und tendenziös missverstehen sollten.

PStS Gudrun Kopp, MdB (FDP)

Nach über 15 Jahren ehrenamtlicher Kommunalpolitik in Nordrhein-Westfalen kam die gelernte Exportkauffrau und Dolmetscherin Gudrun Kopp 1994 als Abgeordnete für die FDP in den Deutschen Bundestag. Nach elf Jahren in der Opposition – Frau Kopp beschäftigte sich mit Energie-, Weltwirtschafts- und Europapolitik, wurde Frau Kopp nach dem Regierungswechsel 2009 als parlamentarische Staatssekretärin in das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) berufen.

Im Ministerium setzt sie neue Akzepte in der Entwicklungspolitik. Es gehe ihr vor allem darum, den Partnern auf Augenhöhe zu begegnen und Menschen in Entwicklungsländern nicht zu dauerhaften Hilfsempfängern zu machen. Frau Kopp begrüßt das Engagement von Unternehmen, um die Wirtschaft der entsprechenden Länder aufzubauen, um damit langfristig Perspektiven für die Bevölkerung zu schaffen. Besonders am Herzen liegt ihr zudem das Schicksal von behinderten Menschen in Entwicklungsländern. Hier gelte es, zunächst einen Überblick auf die Fakten zu erhalten – gerade in Krisensituationen, um dann gezielt vor Ort helfen zu können.

Memet Kılıç, MdB (Grüne)

Aufgewachsen in der Türkei kam Mehmet Kiliç nach seinem Jurastudium in Ankara nach Deutschland, wo er mit Unterstützung seiner bei Dortmund lebenden Schwester zunächst einen Deutschkurs belegte. Nach weiteren Studien in Heidelberg arbeitete Kiliç als Rechtsanwalt und erhielt die deutsche Staatsbürgerschaft “vom Teufel” (Erwin), um seine Anwaltszulassung in der Türkei nicht zu verlieren. 2009 zog er über die Landesliste Baden-Württemberg für Bündnis 90 / Die Grünen in den Deutschen Bundestag ein.

Halina Wawzyniak, MdB (Die Linke)

Halina Wawzyniak (*1973 in Königs Wunsterhausen) zog über die Landesliste der Berliner Linken 2009 erstmalig als Abgeordnete in den Deutschen Bundestag ein. 2005-2009 arbeitet die vormals selbständige Rechtsanwältin für die Linksfraktion. Halina Wawzyniak ist Obfrau der Enquête-Kommission Internet und digitale Gesellschaft des Bundestages und stellvertretende Vorsitzende des Rechtsausschusses.

 

Dr. Bernhard Rohleder (Bitkom)

Bernhard Rohleder ist Hauptgeschäftsführer des IT-, Telekommunikations- und Neue-Medien-Verbands BITKOM e.V. seit dessen Gründung im Jahr 1999. BITKOM vertritt mehr als 1.350 Firmen. Die BITKOM-Mitglieder erwirtschaften 135 Milliarden Euro Umsatz und exportieren im Wert von 50 Milliarden Euro.

Dr. Gunnar Bender (E-Plus)

Gunnar Bender ist als Leiter Unternehmenskommunikation der E-Plus-Gruppe auch zuständig für den Dialog mit der Politik. Gemeinsam mit seinen Mitarbeitern Harald Geywitz (“analoges” Lobbying) – und Sachar Kriwoj (Kommunikation auf allen digitalen Kanälen) versucht Bender die Novellierung des Telekommunikationsgesetzes – im Sinne der Interessen seines Unternehmens “im Rahmen eines fairen Wettbewerbs” zu optimieren. Das hochfrequente und umfangreiche Netzwerken über das Internet begreift Bender als Mittel zu dem Zweck, seine Dialogpartner bzw. Zielgruppen im realen Leben in seinem prominent platzierten BASE_camp “Unter den Linden 10″ zu versammeln.

Jens Koeppen, MdB (CDU)

Jens Koeppen (CDU) sitzt für die Uckermark und Oberbarnim seit 2005 im Deutschen Bundestag. Als gelernter Antennentechniker, Spezialfachrichtung Großgemeinschaftsantennenanlagen, Handwerksmeister und Gründer einer eigenen Firma in Schwedt an der Oder bereits im Jahr 1990 ist Koeppen ordentliches Mitglied in der Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft, Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie Obmann der Schriftführer im Deutschen Bundestag.

Lars Klingbeil, MdB (SPD)

Am 27. September 2009 zog Lars Klingbeil (SPD, Niedersachsen) zum zweiten Mal in den Deutschen Bundestag ein. Lars Klingbeil berichtet von seinen Erfahrungen als junger Abgeordneter in der Fraktion, von Lobbyisten und seinem “außerparlamentarischen” Leben in Kreuzberg.