PStS Gudrun Kopp, MdB (FDP)

 

PStS Gudrun Kopp, MdB (FDP),

Nach über 15 Jahren ehrenamtlicher Kommunalpolitik in Nordrhein-Westfalen kam die gelernte Exportkauffrau und Dolmetscherin Gudrun Kopp 1994 als Abgeordnete für die FDP in den Deutschen Bundestag. Nach elf Jahren in der Opposition – Frau Kopp beschäftigte sich mit Energie-, Weltwirtschafts- und Europapolitik, wurde Frau Kopp nach dem Regierungswechsel 2009 als parlamentarische Staatssekretärin in das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) berufen.

Im Ministerium setzt sie neue Akzepte in der Entwicklungspolitik. Es gehe ihr vor allem darum, den Partnern auf Augenhöhe zu begegnen und Menschen in Entwicklungsländern nicht zu dauerhaften Hilfsempfängern zu machen. Frau Kopp begrüßt das Engagement von Unternehmen, um die Wirtschaft der entsprechenden Länder aufzubauen, um damit langfristig Perspektiven für die Bevölkerung zu schaffen. Besonders am Herzen liegt ihr zudem das Schicksal von behinderten Menschen in Entwicklungsländern. Hier gelte es, zunächst einen Überblick auf die Fakten zu erhalten – gerade in Krisensituationen, um dann gezielt vor Ort helfen zu können.